adventsspecial***ADVENTSANGEBOT***

Den gesamten Advent über könnt ihr in all unseren Kursen kostenlos Schnuppern! Kommt vorbei - einfach ohne Voranmeldung!

 

 

 

Funky_Kids***NEU***NEU***NEU***

FUNKY KIDS Immer donnestags von 15.15-16.15 mit unserem Trainer Tilim. Kids im Alter von 6 bis 8 Jahren können hier mit viel Spaß Tanzen lernen!

11.12.2018

ältere Ankündigungen

Artikel erschienen in der Eifeler Zeitung/Eifeler Nachrichten am 29. Januar 2015 von Carmen Krämer


Filmdreh, Fitness und Feste beim Tanzclub Dash

Imgenbroich. Eine Frauenquote in Sportvereinen – noch ist sie nicht eingeführt, aber sollte das irgendwann der Fall sein, braucht sich der Tanzclub Dash darüber wohl keine Gedanken zu machen. „88 Prozent unserer Mitglieder sind Frauen. Ich bin für die Einführung eines Männerbeauftragten“, forderte der Vorsitzende des Vereins Jens Wunderlich lachend.

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung teilte er sich - krankheitsbedingt - fast ausschließlich mit Frauen den Vorstandstisch teilte.
Feste, Filmdreh und Formationen

Dabei lässt der Erfolg des Vereins vermuten, dass die Damen dort richtig gute Arbeit leisten, und das weiß der Vorsitzende auch sehr zu schätzen. „Ich bin begeistert, wenn ich mir anschaue, was hier im letzten Jahr alles passiert ist, und freue mich schon auf das kommende Jahr und neue Herausforderungen.“

Hervorzuheben sind etwa der Happy-Dreh im vergangenen Frühjahr, bei dem über 500 Leute an verschiedenen Tagen in Monschau tanzten. Auch die große Sommerjubiläumsfeier mit rund 1000 Gästen, die Paartanzveranstaltungen und Zumba-Partys, Auftritte auf Veranstaltungen in den umliegenden Orten, ein Workshop mit TV-Star Motsi Mabuse und die Meisterschaften, an denen der Tanzclub wieder einmal sehr erfolgreich mit sechs Formationen teilnahm, brachten den Verein ins Gespräch. Ein besonderes Ereignis des letzten Jahres war die Teilnahme von zwei Dash-Formationen an der Casting-Show „Got to Dance“.

Doch nicht nur die Veranstaltungen, an denen der Verein teilnimmt oder zu denen er selbst einlädt, können sich sehen lassen: Täglich ist die Halle im Industriegebiet von 14 bis 21.30 Uhr gefüllt mit Menschen jeden Alters und Geschlechts, die sich gemeinsam bewegen wollen. Hunderte Tanzbegierige gehen hier jede Woche ein und aus.

Mittlerweile zählt der Verein 13 eigene qualifizierte Trainer, zehn Kursassistenten, fünf externe Trainer, die regelmäßig anreisen, und unzählige Betreuer, die sich im Kinder- und Jugendbereich einsetzen. „Die alle würden nicht hierher kommen, wenn sie nicht der Meinung wären, dass das eine gute Investition in die Jugend ist“, lobte Rainer May, Mitglied und der Vermieter des Vereinsheims, die Vorstandsarbeit auch im Hinblick auf das Großereignis „Umbau“, das im vergangenen Sommer dann auch unzählige Männer auf den Plan rief.

In rund 2000 Arbeitsstunden lief der Schweiß auch ganz ohne Tanzunterricht. Und der Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer hat sich gelohnt. Bis März sollen die Umbauarbeiten endgültig abgeschlossen und auch der zweite Raum nutzbar sein. „Den Raum brauchen wir, unser Kursplan platzt aus allen Nähten und nicht nur wir, sondern auch unsere Jugendlichen und Kinder haben jede Menge neue Ideen, nur im Moment noch nicht den Platz, um sie direkt umzusetzen“, so der Vorsitzende.

Zu den anstehenden Ereignissen in diesem Jahr zählt unter anderem das „Comeback“ der Gruppe „Special Edition“, so dass der Tanzclub nun erstmalig sieben Formationen – eine außergewöhnliche Menge für einen Verein auf dem Land – zählen kann. Außerdem sind eine Erweiterung des Fitnessbereichs, ein Tag der offenen Tür (8. März), drei Paartanz-Bälle, Zumba-Partys und jede Menge weitere Veranstaltungen geplant, deren Daten beizeiten bekannt gegeben werden.

Aus den Reihen der Jugendlichen kamen auch zahlreiche Vorschläge, wie beispielsweise sich in Zukunft auch in Karnevalszügen einzubringen. Obschon sie alle die Leidenschaft zum Tanzen verbindet, wo so viele Menschen zusammen kommen, gibt es auch viele unterschiedliche Interessen.

Diese zu vertreten und Wünschen und Problemen nachzugehen, macht sich der Vorstand des Vereins täglich zur Aufgabe. Dieser besteht nach den Neuwahlen aus Jens Wunderlich, 1. Vorsitzender, Matthias Thomas, 2. Vorsitzender, Doris Thomas, Sportwart, Tanja Goffart, Schatzmeister, Birgit Gillen, stellvertretender Schatzmeister, den Beisitzern Carmen Quattelbaum, Britta Lambertz, Carmen Krämer, Lisa Thomas, Petra Wunderlich und Klaus Goffart sowie der Jugendvertreterin Maike Hennicken; ihre Stellvertreterinnen sind Helen Neuß und Rike Hennicken.

In diesem Jahr verabschiedeten sich von der Vorstandsarbeit aus persönlichen Gründen Marion Teichert und Susanne Steffens-Dern, die der Verein beide nicht gerne gehen ließ.