adventsspecial***ADVENTSANGEBOT***

Den gesamten Advent über könnt ihr in all unseren Kursen kostenlos Schnuppern! Kommt vorbei - einfach ohne Voranmeldung!

 

 

 

Funky_Kids***NEU***NEU***NEU***

FUNKY KIDS Immer donnestags von 15.15-16.15 mit unserem Trainer Tilim. Kids im Alter von 6 bis 8 Jahren können hier mit viel Spaß Tanzen lernen!

11.12.2018

ältere Ankündigungen

Artikel erschienen in der Eifeler Zeitung/Eifeler Nachrichten am 26. August 2014 von Carmen Krämer

Motsi Mabuse bringt Paartänzer ins Schwitzen

IMGENBROICH. Sonntagsspaziergänge durch Industriegebiete sind gewöhnlich wohl eine eher ruhige Angelegenheit. Die Unternehmen sind normalerweise geschlossen, die Arbeit bleibt für einen Tag liegen und es gibt kaum Verkehr oder parkende Autos, die die Idylle der schlafenden Firmenlandschaft stören könnten.

Am vergangenen Sonntag sah das im Imgenbroicher Industriegebiet allerdings ganz anders aus. Es war zugeparkt von oben bis unten, laute Musik und der Duft von Reibekuchen erfüllten die Luft und eine große Menschenansammlung, darunter unzählige Kinder, waren in der Straße am Handwerkerzentrum zu beobachten. Der Tanzclub Dash hatte zum großen Sommerfest eingeladen, bei dem gleichzeitig ein besonderer Geburtstag des Vereins und die Einweihung des Umbaus gefeiert werden sollten.

Vor gerade einmal fünf Jahren hatte sich der Tanzclub mit einer Handvoll Mitgliedern gegründet, nachdem die damals älteste Formation des vorherigen Vereins, der aber zu diesem Zeitpunkt aufgelöst wurde, erstmals den Titel Westdeutscher Meister im Videoclipdancing gewonnen hatte. Der Erfolg und die sympathischen Tänzerinnen der Formation Special Edition hinterließen Eindruck, die Trainer wurden weiter ausgebildet, es wurden überregionale Kontakte geknüpft, von denen man vieles lernen konnte, und so gesellten sich im Laufe der Zeit immer mehr Mitglieder hinzu, bis die Halle schließlich zu klein wurde.

In einer aufwendigen und schweißtreibenden Aktion, bei der der Verein Unterstützung von zahlreichen Helfern erhielt, wurde die Halle in den vergangenen Sommerferien neu gestaltet und ein zweiter Trainingsraum geschaffen.

All das feierte der Tanzclub mit einem beeindruckenden Bühnenprogramm am Sonntag, das schätzungsweise von rund 1000 Zuschauern über den Tag verteilt verfolgt wurde. Jeder Tänzer hatte hier die Möglichkeit, das in seinem Kurs Erlernte auf der Bühne zu präsentieren, die jüngsten sind drei Jahre alt, die ältesten im Seniorenalter. „Wir fühlen uns wie eine Familie, die aus vielen Generationen besteht und freuen uns über jedes neue Mitglied“, erklärte der 1. Vorsitzende Jens Wunderlich, der gekonnt durch das Programm führte, als die Kleinsten die Bühne für den Erwachsenen Hip Hop-Kurs räumten. „Ich bin so unglaublich stolz, ein Teil dieses tollen Vereins zu sein.“

Von den Minikids über die Jazzgruppe, den Paartanzbereich, die Fitnessangebote bis hin zu den Formationen durfte jeder zeigen, was er kann. Und obwohl das Programm den ganzen Nachmittag einnahm und von einigen Regenschauern unterbrochen wurde, war es so kurzweilig, dass einige Besucher, darunter im übrigen auch immer wieder Sonntagsspaziergänger oder Radfahrer, die nur zufällig vorbeikamen und dann – von dem auf der Bühne präsentierten angezogen – blieben, nach mehr verlangten.

Besondere Höhepunkte waren an diesem Tag wohl die Darbietung der neu gegründeten Showtanzgruppe, bei der neue Mitglieder jederzeit willkommen sind, die Gesangseinlage von Steffi Karper, der Auftritt der Fernsehbekannten Formation „Diced 13“ und die Eismaschine, an der die Kinder und so mancher Erwachsener selbst Eis zapfen durften. Am Ende war der ganze Parkplatz in Bewegung, als „Happy“ lief – das Lied, zu dem der Verein im Mai dieses Jahres ein Video gedreht hatte.

„Happy“ waren dann auch die Paartänzer, denn für sie stand der Höhepunkt des Tages schon lange im Voraus fest: Motsi Mabuse, Latein-Tänzerin, Trainerin und Mitglied der Jury der Fernsehsendung Let’s Dance gab im Anschluss an das Programm Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene und forderte die Paartänzer dabei bis aufs Äußerste. „Motsi hat uns mächtig ins Schwitzen gebracht“, lautete das Resümee einiger Paare.