adventsspecial***ADVENTSANGEBOT***

Den gesamten Advent über könnt ihr in all unseren Kursen kostenlos Schnuppern! Kommt vorbei - einfach ohne Voranmeldung!

 

 

 

Funky_Kids***NEU***NEU***NEU***

FUNKY KIDS Immer donnestags von 15.15-16.15 mit unserem Trainer Tilim. Kids im Alter von 6 bis 8 Jahren können hier mit viel Spaß Tanzen lernen!

11.12.2018

ältere Ankündigungen

Tanzclub Dash erfolgreich auf der European Masters in Ludwigshafen

2 Mal Gold, 2 Art Awards, einmal Bronze und jede Menge Gänsehautmomente

Von Carmen Krämer (Artikel in der Eifeler Zeitung/Eifeler Nachrichten am 13. November 2018)

Imgenbroich. Es gibt Tage im Jahr, auf die man sich monatelang vorbereitet. Auf die man hinfiebert und deren Eintreffen man kaum erwarten kann – auch wenn man nicht weiß, wie sie ausgehen werden. Wenn der Tag dann da ist, läuft meistens alles wie im Film an einem vorbei. Und wenn dieser „Film“ dann ein Happy End hat, weiß man, dass dieser einer der Tage ist, die man sein Leben lang nicht mehr vergessen wird. Ein solcher Tag war der vergangene Samstag für den Tanzclub Dash aus Imgenbroich. 
Bereits am Freitagabend waren die sechs Formationen, bestehend aus knapp 100 Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit zahlreichen Fans sowie ihren Betreuern und Trainern nach Ludwigshafen gereist. Am frühen Samstagmorgen startete dann der Tag der Tage mit dem Wettbewerb „European Masters“ im Videoclipdancing, bei der der Verein aus der Nordeifel in allen Altersklassen vertreten war. Allein das ist bereits bemerkenswert, weil es bedeutet, dass alle sechs Gruppen sehr erfolgreich an den Regionalmeisterschaften teilgenommen haben (wir berichteten). Schon dort haben sie sich gegen andere Tanzschulen durchgesetzt, die oftmals aus großen Städten stammen, und nicht wie der Tanzclub Dash ehrenamtlich getragene Vereine aus einem kleinen Ort, sondern richtige Unternehmen mit einer großen Auswahl an Tänzerinnen und Tänzern sind.

Umso beeindruckender ist das Ergebnis, das der Verein in Ludwigshafen erzielt hat: In der Altersklasse Minikids landete die erst in diesem Jahr gegründete Formation „Eigenwerk“ auf Platz drei und brachte somit Bronze von der ersten großen Meisterschaft mit nach Hause. Besondere Freude kam bei dieser Siegerehrung auf, weil Trainerin Lisa Nestler auch noch den Art Award für die beste künstlerische Darbietung der kleinen „Backstreet Boys und Girls“ erhielt. Nicht nur die Minikids sprangen an diesem Vormittag aber vor Freude in die Luft, sondern auch die schon anwesenden älteren Formationstänzer und -tänzerinnen, die erst spät am Abend ihre Auftritte hatten, waren von Anfang an dabei. Doris Thomas, Sportwart des Vereins, ist begeistert von diesem Einsatz: „Viele von den älteren Tänzern lassen es sich nicht nehmen, früh aufzustehen und bis spät in die Nacht durchzuhalten, um ihre kleinen und großen Vereinskollegen anzufeuern.“ Der Tag sei vor allem für die Trainer eine riesige Herausforderung: „Sie stehen bereits ab 6 Uhr morgens auf den Beinen und müssen bis 1 Uhr nachts durchhalten, da sie selbst alle noch in derAltersklasse Adults an den Start gehen.“

In der Altersklasse Kids kann sich der Verein ebenfalls sehen lassen: Gegen eine starke Konkurrenz ertanzte sich die Formation „Dance to Be“, die erst vor wenigen Wochen den 1. Platz auf dem Deutschland Cup belegte, den 9. Platz. Die Gruppe, die von Antonia Model trainiert wird, konnte sich besonders mit dem Sieger in derselben Altersklasse freuen. Denn diese waren die eigenen Vereinskollegen von „Funtastic“. Die Gruppe, die von Kim-Luisa Wilden und Lea Seidel trainiert wird, hatte mit ihrer Choreographie eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt, die offensichtlich auch bei der Jury richtig gut angekommen ist. Doch damit nicht war noch lange nicht Schluss: In der Altersklasse Juniors 1 brachten die Abräumer des Vereins „Made to Move“ nicht nur Gold, sondern auch den Art Award mit in die Nordeifel. Trainerin Lisa Nestler hatte sich mit ihrer Interpretation des Films LaLaLand mal wieder selbst übertroffen und eine beeindruckende Show auf die Bühne gezaubert. Kreativ war Lisa auch bei ihren beiden ältesten Formationen „Aspire“ und „Better Your Best“. Beide Choreographien konnten unterschiedlicher nicht sein: Aspire belegte mit einer frechen Girls-Show den 8. Platz in der Kategorie Juniors 2. In der Kategorie „Adults“, die die größte und schwierigste Kategorie des Verbandes darstellt, belegten Better Your Best mit einer heißen Burlesque-Show ebenfalls den 8. Platz. Damit qualifizierten sich alle Formationen des Vereins für den Bundesliga-Pokal, der im Frühjahr des nächsten Jahres stattfinden wird. Susanne Seidel, zweite Vorsitzende des Vereins, fasst den besonderen Tag treffend zusammen: „Ob in meiner Funktion als Vorstand, Betreuerin oder Mutter – dieses tolle Miteinander, der Zusammenhalt, das Füreinander Dasein von den Kleinen bis zu den Großen und auch formations- und vereinsübergreifend einfach das Tollste. Hier gibt es keine Grenzen. Kein Alter, kein Geschlecht, keine Hautfarbe, keine Religion, kein Verein. Hier zählt die absolute Liebe zur Musik und zum Tanz.“ Jetzt geht es für alle sechs Gruppen in die Vorbereitung für die Bundesliga.